über uns

Selbstbewußt und partnerschaftlich

 

festliches-mahl 

 

 

Der Verein und das Land Tirol gestalten in ihrer Verantwortung selbstbewusst und partnerschaftlich die Museumslandschaft in Innsbruck und Umgebung und erfüllen mit der Betriebsgesellschaft ihren gemeinsamen Kultur- und Bildungsauftrag. 

 

Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, die überregionale Bedeutung des Ferdinandeums in seinen drei Häusern deutlich zu machen und die Wahrnehmung als führendes Museum über die Region hinaus weiterzuentwickeln. Die arbeitsteilige Zusammenarbeit der unter dem Dach der Betriebsgesellschaft befindlichen Tiroler Museen unterstützt die zentrale Bedeutung des Ferdinandeums und seiner Sammlungen.

 

Der Verein sieht die Beziehung zum Land Tirol und zur Betriebsgesellschaft als kooperative Informations-, Entwicklungs- und Unterstützungsarbeit mit dem Ziel, den Aufgaben eines modernen Museums und seiner Sammlungen gerecht zu werden und diese einer breiten Öffentlichkeit nahe zu bringen.

 

Abb. Festliches Mahl, Johann Georg Plazer, um 1740, Öl auf Kupfer, Foto: Frischauf/TLM

 

 

Leitfragen

Ist es möglich, über unterschiedliche Positionen zu einzelnen Fragestellungen einen offenen Diskurs zu führen? Wenn ja, geschieht dies? Welche institutionalisierten Foren sind dafür geeignet?

 

Ist es möglich, dazu gemeinsame Erklärungen für die Öffentlichkeit zu erarbeiten? Geschieht dies bereits hinreichend? Inwiefern wird dies substanziell öffentlich deutlich?

 

Welche konkrete Unterstützung des Haupthauses und der Sammlungen hat der Verein im vergangen Jahr geleistet?

 

Welche konkrete Unterstützung des Haupthauses und der Sammlungen plant der Verein für die Zukunft?

 

Welche Beiträge zur weiteren Vernetzung im Land kann der Verein in den letzten zwölf Monaten vorweisen und was ist für die Zukunft beabsichtigt oder bereits auf den Weg gebracht?

 

 

Ihre Kommentare und Anregungen

 Hier ist Platz für Ihre Nachricht!

 

Der Verein ist Eigentümer von Sammlung und Haus und möchte mit neuen Kräften die Museumslandschaft und das Ferdinandeum im Besonderen verbessern.

 

Nach Innen: Neues Selbstbewusstsein; Nach Außen: internationale Wahrnehmung

 

Das Ferdinandeum als führendes Museum in der Europaregion Tirol.

 

Der Verein soll nicht von der Tiroler Landesregierung dominiert werden können.

 

Einen starken Verein zu gewährleisten, im Gegenzug zur Betriebsgesellschaft.

 

 

                                                                                 Leitfrage, Kommentar, Anregung verfassen