über uns

Traditionsbewußt und zukunftsorientiert

 

historischer-gang

 

 

Dem Verein ist bewusst, dass Tradition, Gegenwart und Zukunft ein spannungsreiches Feld öffnen. Insofern bietet der Verein die Möglichkeit alte Fragen erneut zu stellen und neue Fragen, vielleicht sogar Visionen, zu finden. Entdeckungsreisen in die Vergangenheit fördern das Verständnis der Gegenwart und regen zur Gestaltung der Zukunft an. Im Rahmen dieser Vermittlungsaufgabe ist der Verein außerordentlich daran interessiert, junge Mitglieder zu gewinnen, die ihn in die Zukunft führen.

 

Kultur, Kunst und Wissenschaft bieten unterschiedliche Perspektiven, um Orientierung in einer immer komplexer werdenden Welt zu suchen.

 

Die Einmaligkeit unseres kulturellen Erbes genießt höchste Wertschätzung. Sie lässt sich in der Gegenwart reflektiert wahrnehmen und für die Öffnung zu regionalen und überregionalen, zeitgenössischen wie zukünftigen Einflüssen nachhaltig nutzen.

 

 

Abb. Blick in den historischen Gang im 2. Stock des Ferdinandeums, Foto: TLM

 

Leitfragen

Wird beispielsweise in Beiträgen des Vereins der rezeptionsgeschichtliche Zusammenhang hinreichend deutlich herausgestellt?

 

Wie sieht die Anschaffungspolitik des Vereins aus (abgesehen davon, dass es auch einmal einfach eine „günstige Gelegenheit“ geben kann)?

 

Wird die Einmaligkeit unseres kulturellen Erbes regional und überregional allgemein oder schwerpunktartig deutlich gemacht? Wird sie nachhaltig wahrgenommen?

 

Wer, über den Kreis der Fachleute und ExpertInnen hinaus, weiß Hinreichendes über dieses kulturelle Erbe?

 

Wie könnte der Kreis informierter Laiinnen und Laien vergrößert werden? Was gibt es für Ideen, Pläne und Maßnahmen dazu?

 

 

 

Ihre Kommentare und Anregungen

 Hier ist Platz für Ihre Nachricht!

 

Das Ferdinandeum ist das kulturhistorische Gewissen und Gedächtnis Tirols.

 

Ein Beitrag zur Erhaltung und Weiterentwicklung einer wichtigen, identitätsstiftenden Einrichtung für das Land Tirol.

 

Die Vergangenheit kennen, um die Gegenwart zu verstehen und die Zukunft gestalten zu können.

 

Schaffung eines Bewusstseins für die Einmaligkeit unseres kulturellen Erbes, bei gleichzeitiger Offenheit für andere Einflüsse.

 

Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne, im Land und darüber hinaus.

 

 

                                                                                 Leitfrage, Kommentar, Anregung verfassen