aktuelles [termine . fahrten . berichte]

Mitgliederversammlung

08. November, 17 Uhr, Bibliothek des Ferdinandeums

Tagesordnung
1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Genehmigung der Tagesordnung
3. Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 07. Juni 2018 (einsehbar auf www.ferdinandeum.at)
4. Bericht der Vorstandsvorsitzenden Dr. Barbara Psenner
5. Neuorganisation des Museums
6. Datenschutz – Statutenänderung
7. Wahl des Vorstandes
8. Wahl der RechnungsprüferInnen
9. Allfälliges

pdf-Tagesordnung

Schätze der Älteren Kunst neu entdeckt

08. November, 18 Uhr, Ferdinandeum, 1. Obergeschoss

Anschließend an die Mitgliederversammlung laden wir Sie herzlich zur Eröffnung der Neuaufstellung von Schätzen der Älteren Kunst ein.
Nachdem seit 2005 einige große Räume im Ferdinandeum als Notdepot umfunktioniert werden mussten, können sie nach der abgeschlossenen Übersiedlung aller Kunstwerke ins Sammlungs- und Forschungszentrum in Hall nun wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Viele vertraute Werke kehren nun endlich zurück, aber auch eine ganze Reihe von seit vielen Jahrzehnten nicht mehr gezeigten Schätzen kann neu entdeckt werden. Erstmals überhaupt seit 100 Jahren ist wieder ein ganzer Raum der italienischen Kunst gewidmet. Eine Auswahl an phantastischen Gemälden, Kleinplastiken und kunstgewerblichen Objekten des 16. und 17. Jahrhunderts veranschaulicht diesen bedeutenden Sammlungsbereich des Ferdinandeum.

Oktober 2018

Programm

TLM

Besuchen Sie die Tiroler Landesmuseen

 

www.tiroler-landesmuseen.at

Spenden 2017

Will der Steuerpflichtige die Spenden absetzen, so muss er seine Verpflichtung zur Bekanntgabe von Vor- und Nachnamen sowie Geburtsdatum bis spätestens 28.02.2018 erfüllen.

Ab 2017 müssen die Empfängerinnen Ihren Vornamen, Nachnamen, Ihr Geburtsdatum und den Betrag an das Finanzamt melden, wenn die Spende von der Steuer abgesetzt werden soll. Die Berücksichtigung im Steuerakt geschieht dafür automatisch. Wer nichts absetzen will, verzichtet einfach auf die Angaben. Wichtig dabei ist, dass Sie Ihre Daten korrekt bekannt geben und insbesondere, dass die Schreibweise Ihres Namens mit jener im Meldezettel übereinstimmt.
Mitgliedsbeiträge von ordentlichen Mitgliedern sind nicht absetzbar.

Näheres

musikmuseum 36

Al capriccio

Die Barocksolisten München unter der Leitung der Traversflötistin Dorothea Seel sind Garanten für fulminante, mitreißende Interpretationen von Musik des 18. Jahrhunderts. In dieser Einspielung vertiefen sie sich in die überaus eigenwillige Klangwelt des Böhmen Johann Zach, der als Mainzer Hofkapellmeister wirkte und die letzten 17 Jahre seines Lebens ohne feste Anstellung durch Deutschland, Österreich und Italien reiste. Zu hören sind Flöten- und Cembalokonzerte, eine im Tiroler Kloster Stams überlieferte Sinfonia und prächtige Einleitungsmusiken.
Concerti und Sinfonien von Johann Zach (1713–1773)
Barocksolisten München, Dorothea Seel (Traversflöte und Leitung)

im Museumsshop erhältlich, Mitglieder erhalten eine Ermäßigung

#myFERDINANDEUM

Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum

Die BesucherInnen können mit der App die Schausammlung erkunden und selbst zu KuratorInnen werden. Man kann sich die App auf das eigene Tablet laden oder sie mit einem iPad, das man kostenlos an der Kassa erhält, nutzen. #myFERDINANDEUM stellt vertiefende Informationen zu Werken bereit. Durch 3D-Modelle können Exponate von Innen und Außen untersucht werden.

Ferdinandeumszeitschrift

kostenlos abzugeben

Die bis 2004 erschienene Zeitschrift bzw. Veröffentlichungen des Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum sind seit 2015 online einsehbar. Interessierte können Restbestände während der Öffnungszeiten der Bibliothek (Di– Fr 10–17 Uhr) kostenlos beziehen.

Zum online-Katalog

Wappenkartei gescannt

30.000 Einzelbelege

Im vergangenen Jahr konnte die Wappenkartei der Bibliothek mit knapp 30.000 Einzelbelegen gescannt werden. Aktuell wird an einer Präsentation innerhalb einer einfach nutzbaren Datenbank gearbeitet, um die Belege dann noch leichter als bisher Nutzern zur Verfügung stellen zu können.